Hartz IV kränkelt auf allen Seiten

„Finanzielle Unsicherheiten, fehlende soziale Zugehörigkeit und die starke Abhängigkeit vom Jobcenter drücken auf das Gemüt….”
So ist es wirklich (leider) auch mit meine Freunde…hier (Pl).

altonabloggt

Kommentar zu „Menschen mit psychischen Störungen im SGB II“ (IAB-Studie – aktualisierte Fassung vom 4. November 2013)

Jeder 3. Hartz IV-Empfänger psychisch krank“, so titelten die gängigen Medien in den letzten Tagen. Anlass dazu gab die Studie „Menschen mit psychischen Störungen im SGB II“ des Forschungsinstitut IAB (Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung) der Bundesagentur für Arbeit. Nun muss man sich fragen, nach zehn Jahren Agenda 2010 und nach fast neunjährigem Bestehen der Jobcenter, warum der Trichter erst jetzt aufgeht. Bereits 2008 erstellte Anne Ames eine durchaus aussagekräftige Studie über die Erfahrungen Betroffener mit der Umsetzung und den Auswirkungen des SGB II in Baden-Württemberg1. Andere Studien2;3 folgten zuvor oder anschließend.

Das IAB verwendet Daten von Krankenkassen sowie Experteninterviews. Die Krankenkassendaten zeigen auf, dass mehr als ein Drittel der Arbeitslosengeld II-Empfänger innerhalb eines Jahres mindestens eine psychiatrische Diagnose aufwies. Bei den unterschiedlichsten…

View original post 503 słowa więcej

Skomentuj

Wprowadź swoje dane lub kliknij jedną z tych ikon, aby się zalogować:

Logo WordPress.com

Komentujesz korzystając z konta WordPress.com. Log Out / Zmień )

Zdjęcie z Twittera

Komentujesz korzystając z konta Twitter. Log Out / Zmień )

Facebook photo

Komentujesz korzystając z konta Facebook. Log Out / Zmień )

Google+ photo

Komentujesz korzystając z konta Google+. Log Out / Zmień )

Connecting to %s


%d bloggers like this: